Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
4 Wochen
Scharbeutzer Schützenverein

... weiter...weniger...

auf Facebook kommentieren

Sehr schönes Foto

Landesmeisterschaften Luftgewehr: Bronze für den SSV

Am Wochenende starteten die Luftgewehrschützen bei den Landesmeisterschaften in Kellinghusen in der Disziplin Freistehend. Die erste Mannschaft des Scharbeutzer Schützenvereins durfte danach mit der Bronzemedaille nach Hause fahren.

Selbst langjährige Mitglieder des Vereins, der traditionell eher mit der Luftpistole seine sportlichen Stärken hat, können sich nicht entsinnen, wann es jemals im Erwachsenen-Bereich für die Luftgewehrschützen eine Mannschafts-Medaille auf Landesebene gab. Dank einer kontinuierlichen Aufwärtsentwicklung in den letzten Jahren gelang es der ersten Mannschaft des SSV in diesem Jahr, den Bann zu brechen. Das Team, bestehend aus Niklas Woisin, Ole Seide und Matti Persson erreichte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung 1182,9 Ringe und lag damit souverän vor dem viertplatzierten Team der SSG BooKuRiTra. Nur Kassau I und Klein Nordende-Lieth waren an diesem Tag besser.

In der Einzelwertung erreichte erwartungsgemäß Niklas Woisin mit Rang 7 und 399,9 Ringen unter 36 Startern die beste Platzierung, nur einen Hauch unter der magischen Grenze von 400 Ringen. Einträchtig landeten Ole Seide mit 391,9 und Matti Persson mit 391,1 Ringen auf den Plätzen 11 beziehungsweise 12. Nino Seide erreichte für Scharbeutz II durch eine starke vierte Serie und 96,6 Ringen noch den 30. Platz mit insgesamt 369,8 Ringen. Mika Kuns landete auf Platz 36.

Auf dem Foto: Die erste Mannschaft des Scharbeutzer Schützenvereins mit Niklas Woisin, Ole Seide und Matti Persson (von links).
... weiter...weniger...

Landesmeisterschaften Luftgewehr: Bronze für den SSV  Am Wochenende starteten die Luftgewehrschützen bei den Landesmeisterschaften in Kellinghusen in der Disziplin Freistehend. Die erste Mannschaft des Scharbeutzer Schützenvereins durfte danach mit der Bronzemedaille nach Hause fahren.  Selbst langjährige Mitglieder des Vereins, der traditionell eher mit der Luftpistole seine sportlichen Stärken hat, können sich nicht entsinnen, wann es jemals im Erwachsenen-Bereich für die Luftgewehrschützen eine Mannschafts-Medaille auf Landesebene gab. Dank einer kontinuierlichen Aufwärtsentwicklung in den letzten Jahren gelang es der ersten Mannschaft des SSV in diesem Jahr, den Bann zu brechen. Das Team, bestehend aus Niklas Woisin, Ole Seide und Matti Persson erreichte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung 1182,9 Ringe und lag damit souverän vor dem viertplatzierten Team der SSG BooKuRiTra. Nur Kassau I und Klein Nordende-Lieth waren an diesem Tag besser.  In der Einzelwertung erreichte erwartungsgemäß Niklas Woisin mit Rang 7 und 399,9 Ringen unter 36 Startern die beste Platzierung, nur einen Hauch unter der magischen Grenze von 400 Ringen. Einträchtig landeten Ole Seide mit 391,9 und Matti Persson mit 391,1 Ringen auf den Plätzen 11 beziehungsweise 12. Nino Seide erreichte für Scharbeutz II durch eine starke vierte Serie und 96,6 Ringen noch den 30. Platz mit insgesamt 369,8 Ringen. Mika Kuns landete auf Platz 36.  Auf dem Foto: Die erste Mannschaft des Scharbeutzer Schützenvereins mit Niklas Woisin, Ole Seide und Matti Persson (von links).

Hans Ott feiert seinen 90.

Am heutigen Sonntag feierte unser Schützenbruder Hans Ott seinen 90. Geburtstag mit Freunden im Schüttenhus. Nils Polomski überreichte dem traingsfleißigen KK- und Luftgewehr-Schützen im Namen des Vorstandes und des ganzen Vereins ein symbolisches Paket sogenannter eingeschossener KK-Munition. Das Original liegt wohl verwahrt im Tresor.

Auch von dieser Stelle eine herzliche Gratulation an Hans, viel Glück und Gesundheit und nicht zuletzt "Gut Schuss!"
... weiter...weniger...

Hans Ott feiert seinen 90.  Am heutigen Sonntag feierte unser Schützenbruder Hans Ott seinen 90. Geburtstag mit Freunden im Schüttenhus. Nils Polomski überreichte dem traingsfleißigen KK- und Luftgewehr-Schützen im Namen des Vorstandes und des ganzen Vereins ein symbolisches Paket sogenannter eingeschossener KK-Munition. Das Original liegt wohl verwahrt im Tresor.  Auch von dieser Stelle eine herzliche Gratulation an Hans, viel Glück und Gesundheit und nicht zuletzt Gut Schuss!

𝗧𝗿𝗮𝗱𝘁𝗶𝗼𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗦𝗰𝗵𝗶𝗲ß𝘀𝗽𝗼𝗿𝘁 𝗮𝗻 𝗲𝗶𝗻𝗲𝗺 𝗪𝗼𝗰𝗵𝗲𝗻𝗲𝗻𝗱𝗲 - 𝘃𝗼𝗹𝗹𝗲𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺 𝗳ü𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗝𝘂𝗻𝗴𝘀𝗰𝗵ü𝘁𝘇𝗲𝗻
Am Samstag hatten die Jungschützen der Ahrensböker Gill mit ihrem Jugendleiter Matti Persson in guter Scharböker Tradition - der Begriff Scharbök steht für das besonders gute Verhältnis der beiden Verein und ist schon in den 60er Jahres des letzten Jahrhunderts dokumentiert - zum gemeinsamen Vogelschießen geladen. Dass der eindrucksvolle Vogel schneller "gerupft" wurde als erwartet, lag wohl daran, dass alle beteiligten Jugendlichen schon sehr gute Schützen sind. Nach dem gemeinsamen Grillen erhielten abschließend Neele Hamdorf für die wichtigsten Treffer und Norwin Drews für die meisten abgeschossenen Teile als Sieger Erinnerungsorden, wobei in beiden Wertungen erst Stechschüsse entscheiden mussten. Es war ein schöner und erfolgreicher Nachmittag - danke Matti!

Am darauffolgenden Sonntag ging es für drei der Scharbeutzer Jungschützen dann sportlich weiter. Im Landesleistungszentrum in Kellinghusen vertraten Norwin Drews und Leopold Weinberger mit dem Luftgewehr beim ShootyCup den Verein. Beide schossen mit 160 bzw. 167 Ringen persönliche Bestleistungen und der Trainer war insbesondere von der Art und Weise begeistert, wie die beiden "auf der großen Bühne" ruhig und konzentriert ihre Wettkämpfe absolvierten. Dass es in der Wertung noch nicht für einen vorderen Platz reichte, liegt daran, dass beide Schützen noch nicht sehr lange schießen, aber der Abstand zum oberen Mittelfeld ist nicht mehr groß.
Bei der Qualifikation für den Norddeutschland-Cup der Lichtpunktschützen - ein deutschlandweiter Wettbewerb der Jüngsten - kam Aidan Jones in seiner Altersklasse mit der Pistole beim Auflageschießen auf den zweiten Platz, freistehend war er der einzige Teilnehmer, was seine Leistung aber nicht mindert. Lohn des Tages, der leider nach dem Schießen bis zur Siegerehrung etwas lang war, waren Medaillen und die Einladung zum Endkampf nach Bassum.
... weiter...weniger...

𝗧𝗿𝗮𝗱𝘁𝗶𝗼𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗦𝗰𝗵𝗶𝗲ß𝘀𝗽𝗼𝗿𝘁 𝗮𝗻 𝗲𝗶𝗻𝗲𝗺 𝗪𝗼𝗰𝗵𝗲𝗻𝗲𝗻𝗱𝗲 - 𝘃𝗼𝗹𝗹𝗲𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺 𝗳ü𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗝𝘂𝗻𝗴𝘀𝗰𝗵ü𝘁𝘇𝗲𝗻
Am Samstag hatten die Jungschützen der Ahrensböker Gill mit ihrem Jugendleiter Matti Persson in guter Scharböker Tradition - der Begriff Scharbök steht für das besonders gute Verhältnis der beiden Verein und ist schon in den 60er Jahres des letzten Jahrhunderts dokumentiert - zum gemeinsamen Vogelschießen geladen. Dass der eindrucksvolle Vogel schneller gerupft wurde als erwartet, lag wohl daran, dass alle beteiligten Jugendlichen schon sehr gute Schützen sind. Nach dem gemeinsamen Grillen erhielten abschließend Neele Hamdorf für die wichtigsten Treffer und Norwin Drews für die meisten abgeschossenen Teile als Sieger Erinnerungsorden, wobei in beiden Wertungen erst Stechschüsse entscheiden mussten. Es war ein schöner und erfolgreicher Nachmittag - danke Matti!  Am darauffolgenden Sonntag ging es für drei der Scharbeutzer Jungschützen dann sportlich weiter. Im Landesleistungszentrum in Kellinghusen vertraten Norwin Drews und Leopold Weinberger mit dem Luftgewehr beim ShootyCup den Verein. Beide schossen mit 160 bzw. 167 Ringen persönliche Bestleistungen und der Trainer war insbesondere von der Art und Weise begeistert, wie die beiden auf der großen Bühne ruhig und konzentriert ihre Wettkämpfe absolvierten. Dass es in der Wertung noch nicht für einen vorderen Platz reichte, liegt daran, dass beide Schützen noch nicht sehr lange schießen, aber der Abstand zum oberen Mittelfeld ist nicht mehr groß.
Bei der Qualifikation für den Norddeutschland-Cup der Lichtpunktschützen - ein deutschlandweiter Wettbewerb der Jüngsten - kam Aidan Jones in seiner Altersklasse mit der Pistole beim Auflageschießen auf den zweiten Platz, freistehend war er der einzige Teilnehmer, was seine Leistung aber nicht mindert. Lohn des Tages, der leider nach dem Schießen bis zur Siegerehrung etwas lang war, waren Medaillen und die Einladung zum Endkampf nach Bassum.Image attachmentImage attachment

𝐋𝐚𝐧𝐝𝐞𝐬𝐦𝐞𝐢𝐬𝐭𝐞𝐫𝐬𝐜𝐡𝐚𝐟𝐭𝐞𝐧: 𝐉𝐮𝐧𝐢𝐨𝐫𝐞𝐧 𝐡𝐨𝐥𝐞𝐧 𝐰𝐢𝐞𝐝𝐞𝐫 𝐄𝐝𝐞𝐥𝐦𝐞𝐭𝐚𝐥𝐥
In den letzten beiden Jahre war es Gold, dieses Mal musste sich das Luftgewehrteam der Scharbeutzer Junioren mit dem zweiten Platz zufriedengeben, aber die Konkurrenz vom SchV Redderschmiede war dieses Jahr auch tatsächlich besser.
Alexander Klockgether fand nach etwas nervösem Beginn bei seinem ersten Wettkampf auf Landesebene zu spät seinen Rhythmus, um bei den älteren Junioren auf Treppchen zu kommen und wurde mit 360,0 Ringen Sechster. Bei den Junioren II belegten Yuma Storost und Lukas Palm mit 355,9 und 355,5 Ringen den 12. bzw 13. Platz - beide waren gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe, trugen aber zum geschlossenen Mannschaftsergebnis und dem Gewinn der Silbermedaille bei.
In den nächsten Wochen treten weitere Scharbeutzer Schützen bei den Landesmeisterschaften in Kellinghusen an, wobei vielleicht noch die eine oder andere gute Platzierung zu erwarten ist.
... weiter...weniger...

𝐋𝐚𝐧𝐝𝐞𝐬𝐦𝐞𝐢𝐬𝐭𝐞𝐫𝐬𝐜𝐡𝐚𝐟𝐭𝐞𝐧: 𝐉𝐮𝐧𝐢𝐨𝐫𝐞𝐧 𝐡𝐨𝐥𝐞𝐧 𝐰𝐢𝐞𝐝𝐞𝐫 𝐄𝐝𝐞𝐥𝐦𝐞𝐭𝐚𝐥𝐥
In den letzten beiden Jahre war es Gold, dieses Mal musste sich das Luftgewehrteam der Scharbeutzer Junioren mit dem zweiten Platz zufriedengeben, aber die Konkurrenz vom SchV Redderschmiede war dieses Jahr auch tatsächlich besser.
Alexander Klockgether fand nach etwas nervösem Beginn bei seinem ersten Wettkampf auf Landesebene zu spät seinen Rhythmus, um bei den älteren Junioren auf Treppchen zu kommen und wurde mit 360,0 Ringen Sechster. Bei den Junioren II belegten Yuma Storost und Lukas Palm mit 355,9 und 355,5 Ringen den 12. bzw 13. Platz - beide waren gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe, trugen aber zum geschlossenen Mannschaftsergebnis und dem Gewinn der Silbermedaille bei.
In den nächsten Wochen treten weitere Scharbeutzer Schützen bei den Landesmeisterschaften in Kellinghusen an, wobei vielleicht noch die eine oder andere gute Platzierung zu erwarten ist.
mehr Beiträge laden