Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

𝗧𝗿𝗮𝗱𝘁𝗶𝗼𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗦𝗰𝗵𝗶𝗲ß𝘀𝗽𝗼𝗿𝘁 𝗮𝗻 𝗲𝗶𝗻𝗲𝗺 𝗪𝗼𝗰𝗵𝗲𝗻𝗲𝗻𝗱𝗲 - 𝘃𝗼𝗹𝗹𝗲𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺 𝗳ü𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗝𝘂𝗻𝗴𝘀𝗰𝗵ü𝘁𝘇𝗲𝗻
Am Samstag hatten die Jungschützen der Ahrensböker Gill mit ihrem Jugendleiter Matti Persson in guter Scharböker Tradition - der Begriff Scharbök steht für das besonders gute Verhältnis der beiden Verein und ist schon in den 60er Jahres des letzten Jahrhunderts dokumentiert - zum gemeinsamen Vogelschießen geladen. Dass der eindrucksvolle Vogel schneller "gerupft" wurde als erwartet, lag wohl daran, dass alle beteiligten Jugendlichen schon sehr gute Schützen sind. Nach dem gemeinsamen Grillen erhielten abschließend Neele Hamdorf für die wichtigsten Treffer und Norwin Drews für die meisten abgeschossenen Teile als Sieger Erinnerungsorden, wobei in beiden Wertungen erst Stechschüsse entscheiden mussten. Es war ein schöner und erfolgreicher Nachmittag - danke Matti!

Am darauffolgenden Sonntag ging es für drei der Scharbeutzer Jungschützen dann sportlich weiter. Im Landesleistungszentrum in Kellinghusen vertraten Norwin Drews und Leopold Weinberger mit dem Luftgewehr beim ShootyCup den Verein. Beide schossen mit 160 bzw. 167 Ringen persönliche Bestleistungen und der Trainer war insbesondere von der Art und Weise begeistert, wie die beiden "auf der großen Bühne" ruhig und konzentriert ihre Wettkämpfe absolvierten. Dass es in der Wertung noch nicht für einen vorderen Platz reichte, liegt daran, dass beide Schützen noch nicht sehr lange schießen, aber der Abstand zum oberen Mittelfeld ist nicht mehr groß.
Bei der Qualifikation für den Norddeutschland-Cup der Lichtpunktschützen - ein deutschlandweiter Wettbewerb der Jüngsten - kam Aidan Jones in seiner Altersklasse mit der Pistole beim Auflageschießen auf den zweiten Platz, freistehend war er der einzige Teilnehmer, was seine Leistung aber nicht mindert. Lohn des Tages, der leider nach dem Schießen bis zur Siegerehrung etwas lang war, waren Medaillen und die Einladung zum Endkampf nach Bassum.
... weiter...weniger...

𝗧𝗿𝗮𝗱𝘁𝗶𝗼𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗦𝗰𝗵𝗶𝗲ß𝘀𝗽𝗼𝗿𝘁 𝗮𝗻 𝗲𝗶𝗻𝗲𝗺 𝗪𝗼𝗰𝗵𝗲𝗻𝗲𝗻𝗱𝗲 - 𝘃𝗼𝗹𝗹𝗲𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺 𝗳ü𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗝𝘂𝗻𝗴𝘀𝗰𝗵ü𝘁𝘇𝗲𝗻
Am Samstag hatten die Jungschützen der Ahrensböker Gill mit ihrem Jugendleiter Matti Persson in guter Scharböker Tradition - der Begriff Scharbök steht für das besonders gute Verhältnis der beiden Verein und ist schon in den 60er Jahres des letzten Jahrhunderts dokumentiert - zum gemeinsamen Vogelschießen geladen. Dass der eindrucksvolle Vogel schneller gerupft wurde als erwartet, lag wohl daran, dass alle beteiligten Jugendlichen schon sehr gute Schützen sind. Nach dem gemeinsamen Grillen erhielten abschließend Neele Hamdorf für die wichtigsten Treffer und Norwin Drews für die meisten abgeschossenen Teile als Sieger Erinnerungsorden, wobei in beiden Wertungen erst Stechschüsse entscheiden mussten. Es war ein schöner und erfolgreicher Nachmittag - danke Matti!  Am darauffolgenden Sonntag ging es für drei der Scharbeutzer Jungschützen dann sportlich weiter. Im Landesleistungszentrum in Kellinghusen vertraten Norwin Drews und Leopold Weinberger mit dem Luftgewehr beim ShootyCup den Verein. Beide schossen mit 160 bzw. 167 Ringen persönliche Bestleistungen und der Trainer war insbesondere von der Art und Weise begeistert, wie die beiden auf der großen Bühne ruhig und konzentriert ihre Wettkämpfe absolvierten. Dass es in der Wertung noch nicht für einen vorderen Platz reichte, liegt daran, dass beide Schützen noch nicht sehr lange schießen, aber der Abstand zum oberen Mittelfeld ist nicht mehr groß.
Bei der Qualifikation für den Norddeutschland-Cup der Lichtpunktschützen - ein deutschlandweiter Wettbewerb der Jüngsten - kam Aidan Jones in seiner Altersklasse mit der Pistole beim Auflageschießen auf den zweiten Platz, freistehend war er der einzige Teilnehmer, was seine Leistung aber nicht mindert. Lohn des Tages, der leider nach dem Schießen bis zur Siegerehrung etwas lang war, waren Medaillen und die Einladung zum Endkampf nach Bassum.Image attachmentImage attachment

𝐋𝐚𝐧𝐝𝐞𝐬𝐦𝐞𝐢𝐬𝐭𝐞𝐫𝐬𝐜𝐡𝐚𝐟𝐭𝐞𝐧: 𝐉𝐮𝐧𝐢𝐨𝐫𝐞𝐧 𝐡𝐨𝐥𝐞𝐧 𝐰𝐢𝐞𝐝𝐞𝐫 𝐄𝐝𝐞𝐥𝐦𝐞𝐭𝐚𝐥𝐥
In den letzten beiden Jahre war es Gold, dieses Mal musste sich das Luftgewehrteam der Scharbeutzer Junioren mit dem zweiten Platz zufriedengeben, aber die Konkurrenz vom SchV Redderschmiede war dieses Jahr auch tatsächlich besser.
Alexander Klockgether fand nach etwas nervösem Beginn bei seinem ersten Wettkampf auf Landesebene zu spät seinen Rhythmus, um bei den älteren Junioren auf Treppchen zu kommen und wurde mit 360,0 Ringen Sechster. Bei den Junioren II belegten Yuma Storost und Lukas Palm mit 355,9 und 355,5 Ringen den 12. bzw 13. Platz - beide waren gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe, trugen aber zum geschlossenen Mannschaftsergebnis und dem Gewinn der Silbermedaille bei.
In den nächsten Wochen treten weitere Scharbeutzer Schützen bei den Landesmeisterschaften in Kellinghusen an, wobei vielleicht noch die eine oder andere gute Platzierung zu erwarten ist.
... weiter...weniger...

𝐋𝐚𝐧𝐝𝐞𝐬𝐦𝐞𝐢𝐬𝐭𝐞𝐫𝐬𝐜𝐡𝐚𝐟𝐭𝐞𝐧: 𝐉𝐮𝐧𝐢𝐨𝐫𝐞𝐧 𝐡𝐨𝐥𝐞𝐧 𝐰𝐢𝐞𝐝𝐞𝐫 𝐄𝐝𝐞𝐥𝐦𝐞𝐭𝐚𝐥𝐥
In den letzten beiden Jahre war es Gold, dieses Mal musste sich das Luftgewehrteam der Scharbeutzer Junioren mit dem zweiten Platz zufriedengeben, aber die Konkurrenz vom SchV Redderschmiede war dieses Jahr auch tatsächlich besser.
Alexander Klockgether fand nach etwas nervösem Beginn bei seinem ersten Wettkampf auf Landesebene zu spät seinen Rhythmus, um bei den älteren Junioren auf Treppchen zu kommen und wurde mit 360,0 Ringen Sechster. Bei den Junioren II belegten Yuma Storost und Lukas Palm mit 355,9 und 355,5 Ringen den 12. bzw 13. Platz - beide waren gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe, trugen aber zum geschlossenen Mannschaftsergebnis und dem Gewinn der Silbermedaille bei.
In den nächsten Wochen treten weitere Scharbeutzer Schützen bei den Landesmeisterschaften in Kellinghusen an, wobei vielleicht noch die eine oder andere gute Platzierung zu erwarten ist.

Fleißig Rewe-Scheine sammeln!

Bei Rewe läuft gerade wieder die Aktion "Scheine für Vereine". Pro Einkaufswert von 15 Euro bekommt man dort an der Kasse einen Vereinsschein. Unter scheinefuervereine.rewe.de kann man die Scheine dann dem Scharbeutzer Schützenverein gut schreiben. Jede Gutschrift kommt der Nachwuchsarbeit des Vereins zugute. Also die Bitte an alle Mitglieder und Freunde des Vereins: Sammelt emsig Scheine für uns!
... weiter...weniger...

Fleißig Rewe-Scheine sammeln!  Bei Rewe läuft gerade wieder die Aktion Scheine für Vereine. Pro Einkaufswert von 15 Euro bekommt man dort an der Kasse einen Vereinsschein. Unter scheinefuervereine.rewe.de kann man die Scheine dann dem Scharbeutzer Schützenverein gut schreiben. Jede Gutschrift kommt der Nachwuchsarbeit des Vereins zugute. Also die Bitte an alle Mitglieder und Freunde des Vereins: Sammelt emsig Scheine für uns!

Satte Spende für Scharbeutzer Schützenjugend

Lars Hoffmann ist als gebürtiger Scharbeutzer dem Ort und der Region eng verbunden. Das dokumentiert auch seine Selbständigkeit als Inhaber der Ostsee-Assekuranzkontor in der Scharbeutzer Seestraße. Als Versicherungsfachwirt kümmert er sich seit 15 Jahren darum, dass die Menschen vor Ort in Versicherungs- und Finanzdingen gut beraten sind.

Seit dem 1. April arbeitet er gemeinsam mit seinem Kompagnon Florian Stark als offizielle, eigenständige Geschäftsstelle unter dem Dach der Hamburger afm Holding. „Wir können uns nun noch stärker um die Belange unserer Kunden kümmern und überlassen die gesamten Verwaltungsbelange der Holding in Hamburg“, begründet Hoffmann diesen Schritt.

Zur Feier des Zusammenschlusses organisierte die Versicherungs- und Finanzagentur einen „Tag der offenen Tür“ für Kunden und Interessenten. Als Dank für die Gastfreundschaft konnten die Gäste an diesem Tag aufgestellte Spendenschweinchen mit einem Obolus zu Gunsten der Scharbeutzer Schützenjugend füttern. Am Ende kamen, auch Dank einer großzügigen Aufrundung durch die Agentur-Inhaber, 500 Euro zusammen. „Mit diesem Betrag möchten wir die Traditionspflege in Scharbeutz und das lokale Vereinsleben unterstützen“, erklärt Hoffmann. „Es ist auch ein kleines Dankeschön dafür, dass wir seit Jahren vor Ort das tolle Schützenfest feiern können.“

Für den Scharbeutzer Schützenverein war es Ehrensache, den symbolischen Scheck mit einer vierköpfigen Delegation entgegenzunehmen. Angeführt vom 2. Vorsitzenden Oliver Thoms dankten im Namen der Jugendabteilung Jungschützenkönig Lukas Palm, Alessandro Veronese und Jugendwart Yannik Voigts ganz ausdrücklich für die großzügige Spende. Oliver Thoms: „Wegen der wachsenden Zahl von Jungschützen kommt dieses Geld gelegen, um die Ausstattung mit dringend nötigen Sportgeräten zu erweitern“.

Der Scharbeutzer Schützenverein wünscht der afm-Geschäftsstelle Hoffmann&Stark viel Erfolg für die Zukunft und dankt den Spendern mit einem dreifachen „Gut Schuss!“
... weiter...weniger...

Satte Spende für Scharbeutzer Schützenjugend  Lars Hoffmann ist als gebürtiger Scharbeutzer dem Ort und der Region eng verbunden. Das dokumentiert auch seine Selbständigkeit als Inhaber der Ostsee-Assekuranzkontor in der Scharbeutzer Seestraße. Als Versicherungsfachwirt kümmert er sich seit 15 Jahren darum, dass die Menschen vor Ort in Versicherungs- und Finanzdingen gut beraten sind.  Seit dem 1. April arbeitet er gemeinsam mit seinem Kompagnon Florian Stark als offizielle, eigenständige Geschäftsstelle unter dem Dach der Hamburger afm Holding. „Wir können uns nun noch stärker um die Belange unserer Kunden kümmern und überlassen die gesamten Verwaltungsbelange der Holding in Hamburg“, begründet Hoffmann diesen Schritt.  Zur Feier des Zusammenschlusses organisierte die Versicherungs- und Finanzagentur einen „Tag der offenen Tür“ für Kunden und Interessenten. Als Dank für die Gastfreundschaft konnten die Gäste an diesem Tag aufgestellte Spendenschweinchen mit einem Obolus zu Gunsten der Scharbeutzer Schützenjugend füttern. Am Ende kamen, auch Dank einer großzügigen Aufrundung durch die Agentur-Inhaber, 500 Euro zusammen. „Mit diesem Betrag möchten wir die Traditionspflege in Scharbeutz und das lokale Vereinsleben unterstützen“, erklärt Hoffmann. „Es ist auch ein kleines Dankeschön dafür, dass wir seit Jahren vor Ort das tolle Schützenfest feiern können.“  Für den Scharbeutzer Schützenverein war es Ehrensache, den symbolischen Scheck mit einer vierköpfigen Delegation entgegenzunehmen. Angeführt vom 2. Vorsitzenden Oliver Thoms dankten im Namen der Jugendabteilung Jungschützenkönig Lukas Palm, Alessandro Veronese und Jugendwart Yannik Voigts ganz ausdrücklich für die großzügige Spende. Oliver Thoms: „Wegen der  wachsenden Zahl von Jungschützen kommt dieses Geld gelegen, um die Ausstattung mit dringend nötigen Sportgeräten zu erweitern“.  Der Scharbeutzer Schützenverein wünscht der afm-Geschäftsstelle Hoffmann&Stark viel Erfolg für die Zukunft und dankt den Spendern mit einem dreifachen „Gut Schuss!“

𝗘𝗻𝗱𝗸𝗮𝗺𝗽𝗳 𝗟𝗮𝗻𝗱𝗲𝘀𝗷𝘂𝗴𝗲𝗻𝗱𝗿𝗮𝗻𝗴𝗹𝗶𝘀𝘁𝗲: 𝗗𝗶𝗲𝘀𝗺𝗮𝗹 𝗺𝗶𝘁 𝗦𝗰𝗵𝗮𝗿𝗯𝗲𝘂𝘁𝘇𝗲𝗿 𝗣𝗶𝘀𝘁𝗼𝗹𝗲𝗻𝘀𝗰𝗵ü𝘁𝘇𝗲𝗻

Hatten im vergangenen Jahr noch die Luftgewehrschützen mit teils sehr guten Ergebnissen den Scharbeutzer Schützenverein beim Endkampf der Landesjugendrangliste in Kellinghusen vertreten, so hatten sich durch sechs gute Ergebnisse seit Oktober dieses Mal zwei Pistolenschützen qualifiziert - und zwar mit der "richtigen" Luftpistole Alessandro Veronese bei den Schülern und Aidan Jones mit der Lichtpunktpistole.
Während Alessandro schon sehr routiniert den Wettkampf mit anständigen 133 Ringen abschloss, glich der Durchgang der Jüngsten, also der Lichtpunktschützen einem Chaos. Verschiedene Lasersysteme machten es der Landesjugendleitung fast unmöglich, reguläre Bedingungen zu schaffen. Aidan schoss dann aber unter widrigen Umständen noch 112 Ringe und sicherte sich damit in seinem ersten Wettkampf mit Konkurrenz den zweiten Platz.
Für beide Teilnehmer war es aber auf alle Fälle eine gute Generalprobe für die nächsten Herausforderungen: Ebenfalls im Landesleistungszentrum finden bis zu dem Sommerferien noch die Landesmeisterschaften sowie Qualifikationswettkämpfe für den Norddeutschland-Cup im Lichtschießen statt.
... weiter...weniger...

𝗘𝗻𝗱𝗸𝗮𝗺𝗽𝗳 𝗟𝗮𝗻𝗱𝗲𝘀𝗷𝘂𝗴𝗲𝗻𝗱𝗿𝗮𝗻𝗴𝗹𝗶𝘀𝘁𝗲: 𝗗𝗶𝗲𝘀𝗺𝗮𝗹 𝗺𝗶𝘁 𝗦𝗰𝗵𝗮𝗿𝗯𝗲𝘂𝘁𝘇𝗲𝗿 𝗣𝗶𝘀𝘁𝗼𝗹𝗲𝗻𝘀𝗰𝗵ü𝘁𝘇𝗲𝗻  Hatten im vergangenen Jahr noch die Luftgewehrschützen mit teils sehr guten Ergebnissen den Scharbeutzer Schützenverein beim Endkampf der Landesjugendrangliste in Kellinghusen vertreten, so hatten sich durch sechs gute Ergebnisse seit Oktober dieses Mal zwei Pistolenschützen qualifiziert - und zwar mit der richtigen Luftpistole Alessandro Veronese bei den Schülern und Aidan Jones mit der Lichtpunktpistole.
Während Alessandro schon sehr routiniert den Wettkampf mit anständigen 133 Ringen abschloss, glich der Durchgang der Jüngsten, also der Lichtpunktschützen einem Chaos. Verschiedene Lasersysteme machten es der Landesjugendleitung fast unmöglich, reguläre Bedingungen zu schaffen. Aidan schoss dann aber unter widrigen Umständen noch 112 Ringe und sicherte sich damit in seinem ersten Wettkampf mit Konkurrenz den zweiten Platz.
Für beide Teilnehmer war es aber auf alle Fälle eine gute Generalprobe für die nächsten Herausforderungen: Ebenfalls im Landesleistungszentrum finden bis zu dem Sommerferien noch die Landesmeisterschaften sowie Qualifikationswettkämpfe für den Norddeutschland-Cup im Lichtschießen statt.
mehr Beiträge laden